Coronavirus: Weltweite Reisewarnung

Symbolbild: Flugzeuge auf dem Nürnberger Vorfeld - Foto: Flughafen Nürnberg
Symbolbild: Flugzeuge auf dem Nürnberger Vorfeld - Foto: Flughafen Nürnberg

Die Bundesregierung hat am Morgen wegen der anhaltenden Corona-Krise, eine weltweite Reisewarnung für touristische Reisen ausgesprochen, so der Bundesaußenminister Heiko Maas.

Bisher galt nur eine Empfehlung des Auswärtigen Amtes nicht notwendige Reisen ins Ausland abzusagen oder zu verschieben. Der Bundesaußenminister kündigte gleichzeitig eine Rückholaktion für Tausende Deutsche an, die im Ausland festsitzen.

Für die Rückholaktion sollen bis zu 50 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden. Maas forderte die Urlauber auf, sich auf der Website des Auswärtigen Amtes zu informieren und sich umgehend mit ihren Reiseanbietern in Verbindung zu setzen.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7370 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH