Wetter: Jeden Tag ein bisschen wärmer – Noch zwei Tage Sonne pur

Anzeige
wetter_wetterkarte_karte_wetterbericht_wetteronline_temperaturen
Der Wetterbericht beim Nürnberger Blatt wird präsentiert von WetterOnline

Bis Wochenmitte bringt uns Hoch JÜRGEN durchweg sonniges, aber kühles Wetter. Durch den Ostwind fühlt es sich noch kälter an.  Nach frostigen Morgenstunden erwärmt die Sonne die Luft im Wochenverlauf jeden Tag ein bisschen mehr.  

Der Dienstag präsentiert sich von früh bis spät mit einem makellos blauen Himmel. Dabei ist die Luft so sauber wie lange nicht mehr. Auch die Fernsicht bleibt weiterhin sehr gut. Die Temperaturen steigen nach einer frostigen Nacht meist auf 7 bis 9 Grad. Kälter ist es in Oberbayern, etwas milder am Rhein. Der frische Ostwind schwächt sich ein wenig ab, nur im Süden ist er noch kräftig. 

Am Mittwoch ändert sich kaum etwas an dem sonnigen Wetter. Die Luft erwärmt sich im Vergleich zum Vortag allerdings etwas mehr. Nach einer wieder sehr kalten Nacht erreichen die Höchstwerte am Nachmittag verbreitet um 10 Grad, in Köln sind es sogar 13 Grad. Am kältesten ist es im Alpenvorland. Besonders im Süden weht weiterhin ein lebhafter Ostwind. 

In der zweiten Wochenhälfte nehmen die Wolken aus Südosten allmählich zu. Bis Freitag bleibt es aber noch überall trocken. Die Temperaturen klettern weiter an, stellenweise sind bis 15 Grad drin. Am Wochenende wird es allerdings wieder wechselhafter und kühler, auch Schnee ist dann noch mal ein Thema

Anzeige
WetterOnline
Über WetterOnline 104 Artikel
Die Wetterredaktion des Nürnberger Blatt in Kooperation mit WetterOnline