Wetter: Noch zwei Tage Sonne pur – Am Freitag im Süden bis 20 Grad

Anzeige
Anzeige
wetter_wetterkarte_karte_wetterbericht_wetteronline_temperaturen
Der Wetterbericht beim Nürnberger Blatt wird präsentiert von WetterOnline

Hoch JÜRGEN beschert uns bis Samstag meist sonniges und angenehm mildes Frühlingswetter. Dabei geht es im Süden bis nahe 20 Grad herauf. Am Sonntag dreht der Wind auf Nord und bringt uns Polarluft. Regional meldet sich der Spätwinter mit Schnee zurück.

Am Freitag machen die Temperaturen einen großen Satz nach oben. Verbreitet werden 12 bis 16 Grad erreicht. Im Süden sind besonders an Neckar, Rhein und Main stellenweise bis nahe 20 Grad drin. Deutlich frischer bei 8 bis 11 Grad bleibt es an den Küsten. Meist scheint die Sonne ungestört, nur im Nordosten ziehen ein paar dichtere Wolken durch. Später gibt es auch im Südwesten ein paar Quellwolken. 

Am Samstag regiert noch meist der Sonnenschein. Einige Quellwolken entwickeln sich im Süden und Südwesten, sie können am Nachmittag ganz vereinzelt kurze Schauer hinterlassen. Im Nordwesten ziehen im Tagesverlauf Wolkenfelder von der Nordsee her auf, es bleibt aber noch trocken. Das Thermometer zeigt Höchstwerte von 13 Grad in Hamburg bis 18 Grad in Regensburg an. Ein paar Grad kühler ist es an Nord- und Ostsee. 

Am Sonntag gibt es mit einem kräftig auffrischenden Nordwind einen Temperatursturz. Sogar Schnee kann sich regional bis ins Flachland verirren. Nennenswerter Niederschlag fällt wohl nur südlich der Donau, am Alpenrand schneit es bis in den Montag hinein länger. Sonst startet die neue Woche frostig, aber oft schon wieder sonnig.

Anzeige
Anzeige