Folgenschwerer Balkonbrand in der Nürnberger Südstadt – Vier Wohnungen unbewohnbar!

feuerwehr_nürnberg_1
Feuerwehr Nürnberg - Bild: Nürnberger Blatt/CA

NÜRNBERG. Am Mittwoch in der Mittagszeit kam es zu einem Brand auf dem Balkon in der Dachgeschoßwohnung eines Wohnhauses in der Humboldtstraße. Das Feuer breitete sich vom Balkon auf den Dachbereich aus. Die Bewohnerin der Wohnung konnte sich selbst in Sicherheit bringen. 20 Bewohner aus den angrenzenden Wohnungen wurden von den Einsatzkräften evakuiert. Verletzt wurde niemand.

Das Feuer breitete sich über die Holzvertäfelung des Balkons in den Dachbereich aus. Wegen der weithin sichtbaren Rauchentwicklung und einer Vermutung, dass weitere Personen vom Feuer eingeschlossen sind, rückte ein Großaufgebot an Rettungs- und Einsatzfahrzeugen an.

20 Personen wurden evakuiert und an einer Sammelstelle untergebracht. Auch hier achteten die Einsatzkräfte darauf, dass die Hausbewohner einen Mindestabstand und die zur Zeit gültigen Hygieneregeln einhielten. Ein Trupp unter umluftunabhängigen Atemschutz drang über das Treppenhaus in die Wohnung im vierten Obergeschoß ein. Mit zwei Drehleitern wurde von außen das sich ausbreitende Feuer im Dachbereich des Eckhauses bekämpft. Nach kurzer Zeit konnte das Feuer auf dem Balkon gelöscht werden.

Nach zwei Stunden konnten die Hausbewohnern ihre Wohnungen wieder betreten. Jedoch sind vier Wohnungen in dem Haus bis auf weiteres nicht mehr bewohnbar. Die Kriminalpolizei Nürnberg hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache übernommen.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44519 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt