Mit Abstand am besten: DTM kehrt zügig auf die Rennstrecke zurück

Bruno Spengler (CAN), BMW - Bild: DTM

Vor dem Start der geplanten Saison 2020 hat der DTM-Dachverband „ITR“ für alle Teams offizielle Testfahrten organisiert: An insgesamt vier Tagen, zwischen dem 08. und 11. Juni, werden die Erprobungsfahrten auf dem Nürburgring erfolgen. Mit der Ankündigung, offiziell auf die Rennstrecke zurückkehren, geht die DTM den ersten Schritt vor der Bekanntgabe eines neuen, überarbeiteten Kalenders für die Saison 2020.

Angesichts der „Covid-19“-Pandemie, die durch die rasante Ausbreitung des „SARS-CoV-2″-Virus das öffentliche Leben und den Sport in ganz Europa erheblich einschränkt, bereitet sich auch die DTM auf eine „Neue Normalität“ vor, die die Gesellschaft in der zweiten Jahreshälfte auch im Rennsport erwarten wird. Dazu gehören dementsprechend auch Rennen, die zunächst ohne Fans und Medien vor Ort ausgetragen werden. 

„Schon bei den Testfahrten im Juni wird ein ausgeklügeltes Infektionsschutzkonzept zum Einsatz kommen, das die ‚ITR‘ für die bevorstehende Saison entwickelt hat“, so der Rennveranstalter. Die Erprobungsfahrten werden demnach unter Einhaltung strenger Abstands- und Hygieneregeln mit einer deutlich reduzierten Personenanzahl vor Ort durchgeführt – wobei das gesamte Personal der beteiligten Organisationen täglich auf etwaige Symptome der weltweit aufgetretenen Atemwegserkrankung „Covid-19“ überprüft wird.

Der neue Termin für die Testfahrten auf dem Nürburgring ersetzt den ursprünglich für Mitte März geplanten Vorsaisontest, der jedoch zu diesem Zeitpunkt coronabedingt aus Gesundheits- und Sicherheitsgründen nicht stattfinden konnte. 

Quellen anzeigen
ITR / DTM

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7409 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH