Rammstein veröffentlichen neues Fotobuch

Til Lindemann, Frontmann von Rammstein, während eines Konzerts in New York. - Globe-Photos / ImageCollect

Für alle Rammstein-Fans, die wegen der verschobenen Stadion-Tournee noch immer trauern, gibt es tolle Neuigkeiten: Die Band präsentiert am heutigen Freitag ein neues Fotobuch, mit vielen bisher unveröffentlichten Bildern. Das verkündete Rammstein auf ihrer Facebook-Seite. Die darin gezeigten Fotografien stammen vom Videodreh zu ihrem Song „Ausländer“, der auf den Tag genau heute vor einem Jahr veröffentlicht wurde. Das Buch ist über die bandeigene Webseite erhältlich, kostet 35 Euro und enthält neben den Bildern des Star-Fotografen Jens Koch Texte des Keyboarders Christian Lorenz (53), genannt Flake.

Hier gibt es einen Live-Mitschnitt vom Rammstein-Konzert im New Yorker Madison Square Garden aus dem Jahr 2010.

Bereits kurz zuvor gab die Band bekannt, dass nach der gecancelten Europa-Tour nun auch bezüglich aller Konzerte in Nordamerika Klarheit herrsche: Auch diese könnten in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht mehr stattfinden. Man sei traurig darüber, aber die Sicherheit und Gesundheit aller gehe vor. Derzeit arbeite man an neuen Terminen für das kommende Jahr und werde zeitnah bekannt geben, wie es weitergehe.

Für die Europa-Tour sind unterdessen für alle betroffenen Konzerte bereits neue Termine gefunden worden. Los geht es am 22. Mai 2021 in Leipzig, das Ende der Tournee wird am 7. August in Ostende in den Niederlanden gefeiert. Neben Leipzig treten Rammstein in Deutschland auch in Stuttgart, Berlin, Düsseldorf und Hamburg auf.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7409 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH