Großfahndung! Bewaffneter Raubüberfall auf Norma-Filiale in der Ossietzkystraße

Symbolbild: Einsatzwagen der Polizei
Symbolbild: Einsatzwagen der Polizei

NÜRNBERG. Am Freitagabend überfiel ein mit einer Schusswaffe bewaffneter Mann die Norma-Filiale in der Ossietzkystraße. Die Polizei fahndet derzeit mit einem Großaufgebot nach dem flüchtigen Täter.

Kurz vor Ladenschluss gegen 19:55 Uhr ging der vermeintliche Kunde zur Kasse und wollte dort ein Getränk bezahlen. Anschließend bedrohte er die Kassiererin mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Die Frau händigte daraufhin einen noch nicht zu beziffernden Geldbetrag aus, woraufhin der Täter das Geschäft mit der Beute verließ und mit einem Fahrrad flüchtete. 

Daraufhin leitete die Polizei sofort intensive Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen Täter ein. Derzeit wird mit einem Großaufgebot unter anderem mit einem Polizeihubschrauber nach dem Täter gefahndet.

Beschreibung des Täters: Der Mann soll circa 40 Jahre alt sein, ca. 180 cm groß, schlank, bekleidet mit schwarzer langärmeliger Weste, kurzer schwarzer Hose mit weißen Streifen, Adidas-Cap, dunkle Socken, weiße Turnschuhe, Einwegmundschutz, sprach deutsch mit osteuropäischem (evtl. russischem) Akzent. VORSICHT: DER TÄTER SOLL MIT EINER SCHUSSWAFFE BEWAFFNET SEIN!

Solltest du eine Person antreffen, auf welche die Beschreibung zutrifft, verständige bitte umgehend den Polizeinotruf 110. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 entgegen.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 37909 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH