Emmerich: 91-Jähriger steckt beim Abflämmen von Unkraut Nachbarhaus in Brand

feuerwehr_feuer_nürnberg_deutschland_brand_arbeit
Symbolbild: Feuerwehr im Einsatz

Beim Abflämmen von Unkraut in seinem Garten hat ein 91-Jähriger im nordrhein-westfälischen Emmerich das Nachbarhaus in Brand gesteckt. Bei der Gartenarbeit mit einer Gasflasche fing eine Thujahecke auf der Grundstücksgrenze Feuer, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Dei Flammen griffen demnach zunächst auf den Wintergarten und dann auf den Dachstuhl des Nachbarhauses über.

Feuerwehrleute konnten den Brand löschen – das Wohnhaus ist allerdings derzeit unbewohnbar. Verletzt wurde niemand. „Der 91-Jährige war durch das Ereignis sichtlich geschockt und wurde noch vor Ort von Rettungskräften betreut“, hieß es im Polizeibericht. Der Senior muss sich nun wegen fahrlässiger Brandstiftung verantworten.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44519 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt