Graz: Drei Verletzte bei Schusswaffenangriff auf offener Straße

Symbolbild: Schusswaffe
Symbolbild: Schusswaffe

Bei einem Schusswaffenangriff auf offener Straße im österreichischen Graz sind drei Menschen verletzt worden. Der 31-jährige mutmaßliche Schütze sei am Dienstagabend in der Nähe eines Supermarktes mit einem 24-Jährigen in Streit geraten, berichtete die österreichische Nachrichtenagentur APA am Mittwoch unter Berufung auf einen Polizeisprecher. Der 31-Jährige habe den 24-Jährigen mit einem Messer bedroht.

Der 24-Jährige habe daraufhin mit einem 20-jährigen Bekannten die Flucht ergriffen, die beiden seien kurz darauf aber ebenso zurückgekehrt wie der 31-Jährige. Dieser habe aus einem Auto mit einer Handfeuerwaffe auf die beiden jungen Männer geschossen und dabei den 20-Jährigen durch Projektilteile verletzt, teilte die Polizei laut APA mit. Zwei Passanten – ein 22-Jähriger und eine 82-Jährige – seien ebenfalls verletzt worden. Die alte Frau wurde demnach am Knöchel getroffen.

Der 31-Jährige floh den Angaben zufolge. Er wurde schließlich gefasst, äußerte sich bei seiner Befragung aber nicht zu der Tat. Die Feuerwaffe fanden die Ermittler zunächst nicht.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44519 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt