Lufthansa-Vorstand kündigt schnellere Ticket-Erstattung für ausgefallene Flüge an

Symbolbild: Lufthansa
Symbolbild: Lufthansa Deutschland auf dem Vorfeld

Die Lufthansa will die Erstattung von Tickets für ausgefallene Flüge beschleunigen. „Innerhalb der nächsten zehn bis 14 Tage wollen wir die automatisierten Prozesse wieder einschalten. Dann werden große dreistellige Millionenbeträge im Monat ausgezahlt“, sagte Lufthansa-Vorstand Harry Hohmeister der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Montagsausgabe). Dennoch werde es noch vier bis sechs Wochen dauern, um alle Erstattungen für wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagte Flüge bis Ende Juni abzuarbeiten.

Insgesamt seien bei dem Konzern mehr als zwei Millionen Erstattungsanfragen eingegangen, sagte Hohmeister. Die Zahl sei durch die Einführung eines neuen Flugplans nochmal gestiegen. „Zum 29. Juni haben wir unsere größte Flugplanänderung aller Zeiten durchgeführt – mit 250.000 Änderungen bis Ende Oktober.“ Dadurch entstehe ein neues Erstattungsvolumen von 1,2 Milliarden Euro.“ Bis heute seien bereits etwa 1,4 Milliarden Euro ausgezahlt worden.

Die Lufthansa war durch die Pandemie in Schieflage geraten und erhält nun Milliardenhilfen vom Staat.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44519 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt