Siemens-Energiesparte wird für einen Tag die 31. Aktie im Dax

Firmenstandort von Siemens - Bild: Siemens AG
Firmenstandort von Siemens - Bild: Siemens AG

Mit der für Montag geplanten Abspaltung der Siemens-Energiesparte wird die Liste des Deutschen Aktienindex (Dax) für einen Tag länger: Wie der Dax-Vermarkter Stoxx am späten Dienstagabend bekanntgab, wird die Aktie der Siemens Energy AG einmalig am 28. September „mit einem Preis von Null“ in den Index aufgenommen. Dieser „wird somit an diesem Tag mit 31 Titeln berechnet“.

„Diese Anpassung gewährleistet die Abbildbarkeit des Index für Investoren“, erklärte Stoxx. Nach elektronischem Handelsschluss (17.30 Uhr) wird die Aktie des Energieunternehmens demnach wieder aus dem Dax genommen „und das Gewicht der Siemens AG-Aktie entsprechend angepasst“.

Der Münchner Industriekonzern hatte sein Energiegeschäft in das neu gegründete Unternehmen Siemens Energy ausgelagert, das nun am 28. September eigenständig an der Börse notiert werden soll. 55 Prozent der Anteile sollen an die Siemens-Aktionäre übergehen: Sie sollen für je zwei Siemens-Aktien in ihrem Depot automatisch eine Aktie der Siemens Energy AG erhalten. Ob sie diese halten oder weiterverkaufen wollen, bleibt ihnen überlassen.

45 Prozent der Aktien sollen zunächst beim Mutterkonzern bleiben. „In Abhängigkeit von der strategischen und operativen Entwicklung beider Gesellschaften“ will Siemens seine Beteiligung an Siemens Energy aber nach eigenen Angaben innerhalb von anderthalb Jahren deutlich abbauen.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 37917 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH