CDU-Politiker Röttgen lobt Bidens Außenpolitik-Team

Norbert Röttgen - Bild: Steffen Roth
Norbert Röttgen - Bild: Steffen Roth

Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen erwartet nach den ersten Personalentscheidungen des designierten US-Präsidenten Joe Biden eine Entspannung im transatlantischen Verhältnis. „Das Regierungsteam von Biden ist das Beste, was wir uns wünschen konnten“, sagte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Dienstagsausgaben). 

Er kenne die künftigen Spitzendiplomaten Antony Blinken, Jake Sullivan und John Kerry persönlich und sei „seit Jahren mit ihnen im Gespräch“, sagte Röttgen. Er fügte hinzu: „Ihre Sicht auf die Welt ist unserer sehr ähnlich.“ Mit diesem außenpolitischen Personal könne es gelingen, „neuen Schwung in die transatlantischen Beziehungen zu bringen“.

Antony Blinken soll unter Biden der Außenminister der USA werden, der frühere Außenminister John Kerry soll als Klimabeauftragter fungieren, und Jake Sullivan ist als Nationaler Sicherheitsberater vorgesehen.

Als besonders bemerkenswert bezeichnete Röttgen die Ernennung von Kerry. Damit werde „ein wirkliches Schwergewicht“ zum Klimabeauftragten, sagte er. Das zeige, wie wichtig Biden das Thema Klimaschutz ist.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 37914 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH