Umfrage: Grüne in Hessen gewinnt an Zustimmung trotz umstrittenen A49-Ausbaus

Bündnis 90 / Die Grünen - Bild: Unknown author, Public domain, via Wikimedia Commons
Bündnis 90 / Die Grünen - Bild: Unknown author, Public domain, via Wikimedia Commons

Die Grünen in Hessen haben trotz des umstrittenen Ausbaus der Autobahn 49 durch den Dannenröder Forst an Zustimmung bei den Wählern gewonnen. Wie der am Mittwoch veröffentlichte „Hessentrend“ von Infratest dimap im Auftrag des Hessischen Rundfunks ergab, könnte die Partei bei einer Landtagswahl derzeit mit 22 Prozent der Wählerstimmen rechnen – ein Plus von zwei Punkten im Vergleich zum vorherigen „Hessentrend“ aus dem Mai.

Die Mehrheit der Befragten steht hinter den Rodungen im Dannenröder Forst. 53 Prozent halten sie für richtig, 39 Prozent empfinden die Arbeiten als falsch. Ein umgekehrtes Bild zeigt sich bei den 18- bis 39-Jährigen: 56 Prozent sind gegen das Fällen der Bäume für den Ausbau. Auch Anhänger der Grünen sind mehrheitlich gegen die Rodungen (59 Prozent). Zuspruch finden die Arbeiten bei Anhängern von FDP und CDU (jeweils 69 Prozent) und AfD (61 Prozent).

Während friedlicher Protest von fast allen Befragten als gerechtfertigt angesehen wird, sprechen sich 36 Prozent auch für Waldbesetzungen aus. Widerstand gegen die Polizei tolerieren nur sieben Prozent der Befragten. Eine Mehrheit von 63 Prozent empfindet den Polizeieinsatz gegen Demonstranten im Wald als angemessen. Weitere 16 Prozent hätten sich ein härteres Vorgehen gegen Umweltaktivisten gewünscht.

Rückendeckung erhält auch Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne). 63 Prozent halten sein Verhalten zum Ausbau der A49 für richtig. Allgemein sprachen sich nur acht Prozent der Befragten für weniger Engagement im Straßenbau aus. Jeweils 45 Prozent halten den Einsatz der Politik für Erhalt und Neubau von Straßen als angemessen oder wünschen sich mehr Engagement.

In der Wahlpräferenz veränderte sich insgesamt wenig. Stärkste Partei bleibt die CDU mit 34 Prozent (minus zwei Punkte). Dahinter folgen die Grünen. Wäre am kommenden Sonntag Landtagswahl, käme die regierende schwarz-grüne Koalition damit auf 56 Prozent. Die SPD als größte Oppositionspartei gewinnt einen Prozentpunkt hinzu und kommt auf 19 Prozent.

Die AfD verliert zwei Prozentpunkte und fällt auf acht Prozent. Die FDP bleibt bei sieben Prozent, die Linke gewinnt einen Punkt hinzu und würde mit fünf Prozent erneut den Einzug in den Landtag schaffen.

Für die Umfrage wurden vom 1. bis zum 7. Dezember 1003 Wahlberechtigte in Hessen telefonisch befragt. Zu dieser Zeit lief die Räumung des Dannenröder Forsts noch. Am Dienstag schloss die Polizei die Räumungsarbeiten im Wald ab und brachte den letzten verbliebenen Aktivisten aus einem Baum auf den Boden.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29644 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH