Berliner Staatsbibliothek nach über 15 Jahren Sanierungsarbeiten wiedereröffnet

Berliner Staatsbibliothek - Bild: Da flow, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Berliner Staatsbibliothek - Bild: Da flow, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Zwölf Millionen Bücher, Originalpartituren von Johann Sebastian Bach und Joseph Haydn, ein Fragment der ältesten bekannten Koranhandschrift: Nach fast 16 Jahren Sanierungsarbeiten ist das im Jahr 1914 in Betrieb genommene Gebäude der Berliner Staatsbibliothek Unter Den Linden am Montag wiedereröffnet worden. „Gerade in einer digitalisierten Öffentlichkeit brauchen wir neutrale und verlässliche Institutionen, die Wissen dokumentieren, zugänglich machen und, ja, auch filtern“, sagte Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) zu dem Anlass.

Aufgrund der Corona-Pandemie bleibt das neu eröffnete Haus allerdings vorerst für die Öffentlichkeit geschlossen. Auch die Eröffnungszeremonie fand lediglich online statt. „Sobald es die Pandemiebestimmungen erlauben, werden die Tore zum Gebäude geöffnet“, erklärte die Stiftung Preußischer Kulturbesitz.

Seit 2005 war das Gebäude bei laufendem Betrieb saniert worden. Es entstanden 663 Arbeitsplätze für Besucher, ein allgemeiner Lesesaal, sechs Sonderlesesäle und rund 18.000 Quadratmeter Magazinfläche. Eineinhalb Kilometer Lieferband durchziehen nun außerdem die historische Bibliothek, um Bücher schnell durch das Gebäude transportieren zu können. Geplant waren für die Sanierung ursprünglich 326 Millionen Euro, rund 470 Millionen Euro wird das Projekt voraussichtlich insgesamt kosten.

Die Eröffnung der sanierten Staatsbibliothek sei ein „Meilenstein für die Forschungs- und Wissenschaftsstadt sowie für die Kulturmetropole Berlin“, erklärte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) am Montag. Das nächste Großbauprojekt ist indes schon in Planung: Ab 2025 soll auch das Gebäude der Staatsbibliothek am Berliner Kulturforum in der Nähe des Potsdamer Platzes saniert werden.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44519 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt