Zwei Fußgänger in Schleswig-Holstein von Auto erfasst und getötet

Polizei (über cozmo news)
Polizei (über cozmo news)

Bei einem Unfall in Neumünster hat ein Autofahrer drei Fußgänger erfasst und zwei von ihnen tödlich verletzt. Nach Angaben der Polizei und des schleswig-holsteinischen Innenministeriums vom Donnerstag handelte es sich bei den Todesopfern um eine 30-jährige Polizistin und ihren 34-jährigen Lebensgefährten, der ebenfalls Polizeibeamter war. Zudem wurde bei dem Vorfall am Mittwochabend eine 27-Jährige, die mit dem Paar unterwegs war, lebensgefährlich verletzt. Sie kam in eine Klinik.

Der 24-jährige Fahrer verlor laut Polizei hinter einer Kurve einer Landstraße am Ortseingang von Neumünster die Kontrolle über sein Fahrzeug und erfasste dabei die drei Menschen auf einem Gehweg. Nach Angaben der Beamten war er aktuell nicht im Besitz eines Führerscheins.

Nach ersten Erkenntnissen sei der Mann auf der nassen Straße wegen „nicht angepasster Geschwindigkeit“ ins Rutschen geraten, erklärten die Ermittler. Ob eventuell Alkohol oder Drogen im Spiel waren, wurde noch untersucht. Der Fahrer erlitt einen Schock und kam in eine Klinik.

Landesinnenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) zeigte sich „fassungslos, wie diese beiden Menschen, die ihre Zukunft noch vor sich hatten, von einer Sekunde auf die andere aus dem Leben gerissen wurden“, erklärte sie in Kiel. Sie hoffe, „dass die lebensgefährlich verletzte Frau sich erholt und wieder gesund wird“.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44519 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt