60 Flüchtlinge aus Ärmelkanal gerettet

Symbolbild: Rettungsschiff
Symbolbild: Rettungsschiff

Die französische Marine hat 60 Flüchtlinge aus dem Ärmelkanal gerettet. Die Menschen seien in zwei Booten auf dem Weg nach Großbritannien in Seenot geraten, teilten die Behörden am Montag mit. Unter den Geretteten waren demnach auch Frauen und Kinder.

Zunächst griff die Besatzung eines Patrouillenschiffs den Behörden zufolge 27 Menschen nördlich der Hafenstadt Calais auf. Später habe die Marine mit Hilfe der Küstenwache 33 Menschen weiter westlich aus einem anderen Motorboot gerettet, hieß es. Die Migranten wurden in Calais der Grenzpolizei übergeben.

Im vergangenen Jahr hatten nach Angaben der französischen Behörden mehr als 9500 Flüchtlinge die riskante Überfahrt über den Ärmelkanal versucht, deutlich mehr als 2019. Mindestens sechs Menschen kamen dabei ums Leben.

Anzeige

FLASH TV – Immer gut informiert!

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 19125 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.