Karl-Heinz Banse neuer Präsident des Deutschen Feuerwehrverbands

Karl-Heinz Banse - Bild: Deutscher Feuerwehrverband e.V.
Karl-Heinz Banse - Bild: Deutscher Feuerwehrverband e.V.

Karl-Heinz Banse ist neuer Präsident des Deutschen Feuerwehrverbands (DFV). Wie der Verband auf seiner Website mitteilte, setzte sich der Präsident des Landesfeuerwehrverbands Niedersachsen in der Abstimmung bei der digitalen Delegiertenversammlung am Samstag im ersten Wahlgang gegen Frank Kliem aus Brandenburg und Karsten Homrighausen aus Berlin durch. Der Posten war nach dem Rücktritt des vorherigen DFV-Präsidenten  Hartmut Ziebs mehr als ein Jahr vakant.

Ziebs hatte das Amt zum Jahresende 2019 aufgegeben und dies mit heftigen Anfeindungen begründet. Es habe „fortgesetzte Intrigen und Behinderungen meiner Arbeit“ innerhalb des Verbands gegeben, beklagte er damals. Zudem sei er in Sorge „um das Wohlergehen meiner Familie“.

Zuvor hatte Ziebs vor einer Unterwanderung der Feuerwehr durch Rechtspopulisten gewarnt. In der Folge wurde er massiv beleidigt und bedroht. Der DFV-Präsidialrat entzog Ziebs das Vertrauen, betonte aber, dass dies in keinem Zusammenhang mit den politischen Äußerungen des Präsidenten gegen Rechtspopulismus stehe.

Der Verband besteht aus den 16 Landesfeuerwehrverbänden und vertritt rund 1,3 Millionen Feuerwehrangehörige verteilt auf rund 30.000 Feuerwachen im gesamten Bundesgebiet.

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 22803 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.