Bolsonaro tauscht erneut Gesundheitsminister aus

Jair Bolsonaro - Bild: Alan Santos/PR
Jair Bolsonaro - Bild: Alan Santos/PR

Inmitten der Corona-Krise wechselt der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro erneut seinen Gesundheitsminister aus. Interims-Minister Eduardo Pazuello werde sein Amt verlieren, auf ihn solle Marcelo Queiroga folgen, sagte Bolsonaro am Montag bei einem Treffen mit Anhängern im Präsidialpalast. Bis zur Amtsübernahme würden noch zwei bis drei Wochen vergehen. 

Queiroga ist Präsident der kardiologischen Gesellschaft Brasiliens. Sein Vorgänger Pazuello war zuvor General und verfügte über keine Erfahrung aus dem medizinischen Bereich. Es ist bereits der vierte Wechsel an der Spitze des Gesundheitsministeriums während der Präsidentschaft des ultrarechten Staatschefs.

Pazuello hatte kurz vor der Bekanntgabe seiner Entlassung erklärt, die brasilianische Regierung habe 100 Millionen Dosen des Vakzins von Pfizer und Biontech sowie 38 Millionen Dosen des Mittels von Johnson & Johnson bestellt.

Brasilien ist von der Corona-Pandemie schwer getroffen. Die Krankenhäuser können kaum noch neue Patienten aufnehmen, die Zahl der täglichen Corona-Toten überschritt zuletzt mehrmals die Marke von 2000.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44519 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt