Bonus für Volkswagen-Beschäftigte im Corona-Jahr 2020 nahezu halbiert

Volkswagen-Flagge (über Volkswagen Group)
Volkswagen-Flagge (über Volkswagen Group)

Die Tarifbeschäftigten des Volkswagen-Konzerns erhalten auch für das zurückliegende Corona-Jahr einen Bonus – allerdings deutlich unter dem Betrag der Vorjahre. Wie der Autobauer am Dienstag mitteilte, zahlt er seinen Tarifmitarbeitern für das Jahr 2020 eine Erfolgsbeteiligung in Gesamthöhe von knapp 2700 Euro brutto. 1690,50 Euro erhielten die Beschäftigten demnach schon im November; die vorgesehene zweite Auszahlung wurde „auf 1000 Euro aufgestockt“.

Der Betriebsratsvorsitzende des Konzerns, Bernd Osterloh, zeigte sich erfreut darüber, dass „im Mai noch einmal 1000 Euro Bonus fließen, obwohl für das wirtschaftliche Krisenjahr 2020 eigentlich kaum etwas drin war“. Volkswagen erkenne damit die große Leistung der Belegschaft unter erschwerten Arbeitsbedingungen in der Pandemie an.

„Dass wir die Erfolgsbeteiligung nun aufstocken, zeugt von der hohen Wertschätzung, die wir unseren Beschäftigten entgegenbringen“, betonte auch Konzernchef Herbert Diess und erklärte: „2020 war ein Jahr, das uns alle über die Maßen gefordert hat.“ Gleichzeitig stellte der Volkswagen-Chef seine Mitarbeiter auf weitere Anstrengungen ein: „Wir werden auch weiterhin Höchstleistung erbringen müssen, um das notwendige Tempo der Transformation beizubehalten. Dafür brauchen wir das anhaltende Engagement des gesamten Teams.“

Die jährliche Erfolgsbeteiligung basiert beim Wolfsburger Autokonzern üblicherweise auf dem Konzernergebnis der vorangegangenen beiden Geschäftsjahre. Für das Jahr 2019 war der Bonus mit 4950 Euro brutto noch fast doppelt so hoch gewesen wie die nun beschlossene Zusatzzahlung. Für das Jahr 2018 hatte Volkswagen rund 100.000 Tarifbeschäftigten jeweils 4750 Euro ausgezahlt. Zum Vergleich: Vor knapp zehn Jahren – vor dem Dieselskandal – lag der Bonus noch deutlich über 7000 Euro.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44519 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt