Messengerdienst Signal funktioniert in China nicht mehr

Signal Messengerdienst
Signal Messengerdienst

Der verschlüsselte Messengerdienst Signal ist in China offenbar gesperrt worden. Nutzer konnten am Dienstag laut der Website GreatFire.org, die auf Online-Zensur in China spezialisiert ist, ohne eine spezielle VPN-Verbindung nicht mehr darauf zugreifen. Signal ist einer der letzten US-Onlinedienste, der in dem Land noch frei verfügbar ist. 

Die iOS-Version von Signal wurde laut dem Marktforschungsunternehmen Sensor Tower bisher fast 510.000 Mal in China heruntergeladen. Zu Android-Downloads liegen keine Zahlen vor. Signal ließ eine Anfrage der Nachrichtenagentur AFP zunächst unbeantwortet.

Nachdem der Messengerdienst WhatsApp Anfang des Jahres eine umstrittene Datenschutz-Änderung angekündigt hatte, verzeichneten die Whatsapp-Konkurrenten Telegram und Signal Millionen neuer Anmeldungen. Whatsapp hat die Änderung der Nutzungsbedingungen inzwischen verschoben.

Vergangenen Monat hatte China bereits die App Clubhouse gesperrt. Die Plattform hatte sich großer Beliebtheit in China erfreut, da sie vorübergehend unzensierte Diskussionen ermöglichte.

Anzeige

Anzeige

Über AFP/Redaktion 28041 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.