Siemens Healthineers gibt neue Aktien aus und sammelt 2,3 Milliarden Euro ein

SIEMENS - Bild: SIEMENS AG
SIEMENS - Bild: SIEMENS AG

Die Siemens-Medizintechniktochter Siemens Healthineers hat neue Aktien ausgegeben und damit 2,34 Milliarden Euro eingenommen. Mit dem Erlös will das Unternehmen den Kauf des US-Krebsspezialisten Varian teilfinanzieren, wie Siemens Healthineers am Donnerstag mitteilte. Die Aktien – 53 Millionen zu je 44,10 Euro – gingen an institutionelle Anleger. 

Siemens Healthineers hatte den Kauf von Varian im August 2020 für umgerechnet 13,9 Milliarden Euro angekündigt. „Der geplante Erwerb von Varian ist die größte Übernahme in unserer Geschichte“, erklärte Finanzvorstand Jochen Schmitz am Donnerstag.

Die Medizintechniktochter mit Sitz in Erlangen und rund 50.000 Beschäftigten ist seit 2018 im M-Dax notiert. Varian beschäftigt rund 10.000 Menschen und machte zuletzt einen Umsatz von umgerechnet rund 2,7 Milliarden Euro. 

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 37909 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH