Ukrainischer Präsident Selenskyj gegen Coronavirus geimpft

Wolodymyr Selenskyj - Bild: Адміністрація Президента України, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons
Wolodymyr Selenskyj - Bild: Адміністрація Президента України, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat sich am Dienstag in der Ostukraine gegen das neuartige Coronavirus impfen lassen. Selenskyj schrieb auf Instagram, dass niemand Angst vor einer Impfung zu haben brauche. Er wolle mit gutem Beispiel vorangehen.

Nach Angaben seiner Sprecherin ließ sich der Präsident in Sewerodonetsk impfen. Der Ort liegt etwa 70 Kilometer nordwestlich von Luhansk, wo die prorussischen Rebellen eine sogenannte Volksrepublik ausgerufen haben. 

Vergangene Woche war in der Ukraine eine landesweite Impfkampagne gestartet worden. Die Verzögerungen beim Beginn der Impfungen hatten für Kritik an der Regierung gesorgt. Dem ukrainischen Gesundheitsministerium zufolge wurden knapp 5000 Menschen in den ersten sechs Tagen seit Beginn der Kampagne geimpft. Das Land hatte auf den Einsatz des russischen Impfstoffs Sputnik V verzichtet und stattdessen auf andere Vakzine gesetzt.

Im November war Selenskyj positiv auf das Coronavirus getestet worden und hatte zwei Wochen in Selbstisolation zu Hause und dann in einer Klinik verbracht. In der Ukraine wurden bislang mehr als 1,3 Millionen Corona-Infektionen und mehr als 26.000 Tote verzeichnet.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44519 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt