Brasilien ersetzt Argentinien als Ausrichter des Fußballturniers Copa América

Fußball
Fußball

Zwei Wochen vor Beginn der Südamerikameisterschaft Copa América steht ein neuer Gastgeber für das Fußballturnier fest. Brasilien löst Argentinien als Ausrichter ab, wie der Kontinentalverband Conmebol am Montag mitteilte. Wenige Stunden zuvor war entschieden worden, dass das Turnier wegen des starken Anstiegs der Corona-Fallzahlen nicht in Argentinien stattfinden wird.

Erst in der vergangenen Woche war Kolumbien das Turnier wegen der tödlichen Unruhen entzogen worden, Argentinien verblieb zunächst als alleiniger Gastgeber.

Die Copa América sollte ursprünglich im vergangenen Jahr stattfinden, wurde aber wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben. Das Eröffnungsspiel ist für den 13. Juni geplant. Die Spielorte und die Termine der Begegnungen in Brasilien sollen in Kürze bekanntgegeben werden. Brasilien hatte bereits die Copa América vor zwei Jahren ausgerichtet.

Argentinien erlebt die bisher schlimmste Phase der Pandemie: Täglich werden neue Rekord-Infektionszahlen vermeldet, ein neuntägiger Lockdown wurde verhängt. Seit Beginn der Pandemie wurden in Argentinien fast 3,8 Millionen Corona-Fälle und mehr als 77.000 Tote verzeichnet.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29560 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.