Hausarztpraxen haben Impfzentren bei verabreichten Dosen überholt

Impfung - Bild: 9_fingers_ via Twenty20
Impfung - Bild: 9_fingers_ via Twenty20

Die deutschen Hausarztpraxen haben nach Angaben der Bundesregierung die Impfzentren bei der Verabreichung von Corona-Impfungen überholt. „Derzeit stehen wöchentlich rund drei Millionen Impfdosen von Biontech und Astrazeneca für die Impfungen in Arztpraxen zur Verfügung“, sagte ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums den Zeitungen Redaktionsnetzwerk Deutschland (Freitagsausgaben). Die Impfzentren bekämen aktuell lediglich noch 2,25 Millionen Dosen pro Woche.

Ab Juni werde sich die an die Praxen gelieferte Menge voraussichtlich noch „erheblich steigern“, sagte der Ministeriumssprecher. In der letzten Woche im Mai würden zudem 540.000 Dosen des Vakzins des Herstellers Johnson & Johnson an Betriebs- und Hausärzte gehen.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44519 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt