US-Truppen vollständig vom zweitgrößten Stützpunkt Kandahar abgezogen

US-Militär
US-Militär

Die USA haben den Abzug ihrer Truppen vom Stützpunkt Kandahar in Afghanistan abgeschlossen. „Sie haben den Stützpunkt nicht offiziell an uns übergeben, aber ich kann bestätigen, dass sie den Stützpunkt verlassen haben“, sagte ein Sprecher der afghanischen Armee in Kandahar am Freitag. Kandahar im Süden Afghanistans war der zweitgrößte US-Stützpunkt in dem Land.

Der Abzug der US-Soldaten erfolgte dem afghanischen Armeesprecher zufolge am Mittwoch. Die offizielle Übergabe solle nach dem am Samstag zu Ende gehenden muslimischen Eid-al-Fitr-Fest zum Ende des Ramadan stattfinden. Derzeit gibt es wegen der Feiern eine dreitägigen Waffenruhe im Land.

Die Region Kandahar ist die Heimatprovinz der radikalislamischen Taliban. In den vergangenen Monaten gab es dort heftige Gefechte zwischen den Taliban und der afghanischen Armee.

Die Regierung des damaligen US-Präsidenten Donald Trump hatte im Februar 2020 in Doha ein Abkommen mit den Taliban geschlossen, um den längsten Kriegseinsatz der US-Geschichte zu beenden. Die Nato begann Ende April mit dem Rückzug ihrer Mission aus dem Land. Zuletzt waren dort insgesamt noch etwa 9600 Nato-Soldaten stationiert, darunter rund 1100 deutsche Soldaten. Der Abzug soll bis spätestens zum 11. September abgeschlossen sein.

Anzeige

Anzeige

Über AFP/Redaktion 27729 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.