Zahl der Ausbildungsverträge 2020 auf neuen Tiefstand gesunken

Ausbildungsvetrag - Bild: Stockfotos-MG - stock.adobe.com
Ausbildungsvetrag - Bild: Stockfotos-MG - stock.adobe.com

Als Folge der Corona-Pandemie ist die Zahl der neuen Ausbildungsverträge auf einen neuen Tiefstand gesunken. Erstmals seit 1992 sei die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge im dualen System auf unter 500.000 zurückgegangen, berichtete das Nachrichtenportal „ThePioneer“ am Dienstag unter Berufung auf den Berufsbildungsbericht 2021. Er soll demnach am Mittwoch vom Bundeskabinett beraten werden.

Die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge sank demnach 2020 um elf Prozent auf 467.500. Im Vergleich zum Vorjahr habe sich das Ausbildungsstellenangebot um 8,8 Prozent auf 527.400 verringert, zitierte „ThePioneer“ aus der Kabinettsvorlage.

Die Bundesregierung argumentiert demnach, die Schrumpfung des Ausbildungsmarktes sei „nicht nur Folge der Corona-Pandemie“. Eine wichtige Rolle spielten auch der Trend hin zu vollzeitschulischen Berufsausbildungen, der demografische Wandel, konjunkturelle Unsicherheiten sowie strukturelle Veränderungen.

Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden hatte Mitte April mitgeteilt, dass im vergangenen Jahr 9,4 Prozent weniger neue Ausbildungsverträge in der dualen Berufsausbildung abgeschlossen worden waren. Die Zahl der Verträge 2020 bezifferten die Statistiker mit rund 465.000.

Anzeige

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 25554 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.