IBES 2023: Jolina Mennen: Ihr Weg zur Frau

Jolia Mennen - Bild: RTL
Jolia Mennen - Bild: RTL

Waaaas? Du warst ein Typ“, so Gigi, als er hört, wie Jolina Cecilia von ihrer Entscheidung, als Frau leben zu wollen, erzählt. „Du hattest mal einen Penis!“ Jolina nickt. „Stark! Geil, Alter!“ Jolina ist ergriffen, dass Gigi so reagiert: „Zu hören, dass ihm das gar nicht bewusst war und dass er mich einfach als Jolina wahrgenommen hat, ist genau das, wofür ich jahrelang gekämpft habe.“

Gigi will mehr wissen: „Darf ich eine Frage stellen? Ist der noch da oder hast du ihn weggemacht? Wann hast du es bemerkt?“ Jolina nickt und berichtet dann offen: „Ich war drei, vier Jahre alt und saß mit meiner Mama in der Badewanne und habe sie gefragt, wann wir uns um das Problem zwischen meinen Beinen kümmern.“ Mit 19 Jahren, noch als Mann, hat sie ihren jetzigen Partner Florian kennengelernt und geheiratet. „Als ich die Hochzeitsfotos gesehen habe, war das für mich der Punkt, an dem ich gesagt habe, dass ich meine Transition anfangen muss. Das hat sich für mich wie die größte Lüge meines Lebens angefühlt. Und dann habe ich mit ihm das Gespräch gesucht.“

Gigi ist begeistert: „Und der hat alles voll mitgemacht? Voll süß, ey!“ In Erinnerung an ihren Mann, der ihre größte Stütze war und ist, kommen ihr die Tränen der Rührung: „Nachdem ich meine ganzen Operationen hinter mir hatte und ich mich richtig angekommen gefühlt habe, hat er mir den zweiten Heiratsantrag gemacht. Er sei es mir schuldig, dass ich schöne Hochzeitsfotos bekomme!“ Auch Gigis Augen werden feucht: „Voll die schöne Lovestory, ey!“

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44519 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt