39 Tote in Lkw sind Chinesen – Polizei bestätigt

Symbolbild: Anhänger und Truck

Im englischen Grays entdeckte die Polizei 39 Leichen in der Nacht zum Mittwoch in einem Lkw-Anhänger. Nun bestätigt die Polizei, dass alle Toten aus China stammen.

Unter den Toten sind 31 Männer, acht Frauen und ein Jugendlicher. Dies bestätigte auch das Außenministerium in Peking laut einem Bericht des chinesischen Staatsfernsehens. Unklar ist, ob es sich um Flüchtlinge handelt.

Die Ermittler gehen davon aus, dass der Container durch die Hafenstadt Zeebrügge gekommen ist. Er sei am 22. Oktober um 14.49 Uhr dort angekommen und habe am selben Nachmittag den Hafen wieder verlassen. Auch die belgischen Behörden untersuchen den Fall weiter.

Gegen 1 Uhr MESZ sei der Container über die Nordsee in Purfleet eingetroffen. Jedoch ist noch unklar, wie lange sich die Menschen schon im Anhänger befunden haben. Unklar ist auch, ob der 25-jährige Fahrer aus Nordirland überhaupt wusste, dass die Menschen in dem Kühllaster waren. Er wurde unter Mordverdacht festgenommen und befindet sich zurzeit in Untersuchungshaft.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 8123 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH