Heute streiken 10.000 Bauern und legen Nürnberg lahm

traktoren_demo_tractors_bauern_demo
Symbolbild: Bauerndemo

Am heutigen Freitag findet in Nürnberg ein Bauernprotest unter dem Titel „Wir ackern für Bayern“ statt. Bis zu 10.000 Bauern mit rund 5.000 Traktoren werden erwartet. Die Bauern-Demo wird für Verkehrsstörungen sorgen.

Tausende Landwirte wollen auf dem Volksfestplatz gegen die Agrar- und Umweltpolitik demonstrieren. Es handelt sich dabei um Landwirte, die nach eigener Aussage „das Schweigen und Zuhören satt“ haben. Hinter dem Bauern-Streik steht die bundesweit aktive Organisation „Land schafft Verbindung“.

Die Bauern kritisieren unter anderem die geplante Verschärfung der Düngeverordnung und Auswirkungen des Insektenschutzes. Zudem wird Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger auf der Kundgebung sprechen. Bereits im letzten Monat setzten die Landwirte mit einem „Schlepper-Flashmob“ ein Zeichen.

Die Anfahrt der Landwirte mit Ihren Traktoren erfolgt unter Polizeibegleitung von sechs Sammelstellen rund um Nürnberg auf verschiedenen Strecken ab 9.30 Uhr in Richtung des Volksfestplatz.

Dabei werden die folgenden Routen mit Ziel des Nürnberger Volksfestplatz verwendet:

  • Norden an Heroldsberg vorbei über die Äußere Bayreuther Straße und den Ring
  • Nordosten über Diepersdorf, Laufamholz, Mögeldorf
  • Nordwesten über Langenzenn, entlang der alten B8 und durch Fürth zum Nordwestring
  • Südwesten über Heilsbronn und die ehemalige B 14, Stein, Südring
  • Süden über Roth, Penzendorf, Münchener Straße
  • Südosten über Pfeifferhütte, Lindelburg in Richtung Sperberslohe, Wendelstein, Zollhaus

Auf diesen Routen wird es während der Anfahrt im Zeitraum von 09.30 Uhr bis 13.00 Uhr zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Alle werden gebeten, die Bereiche größtmöglich zu vermeiden.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7418 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH