Nürnberger Airport bereitet sich auf Neustart nach dem Shutdown vor

KLM, Wizz Air und Ryanair wollen Flugbetrieb wieder aufnehmen

Anzeige

Schutzscheiben an den Check-in-Countern gehören zu den Infektionsschutzmaßnahmen am Flughafen. - Bild: Airport Nürnberg

NÜRNBERG. Neustart nach dem Corona-Shutdown: Am Airport Nürnberg laufen die Vorbereitungen für die Wiederaufnahme des Flugverkehrs auf Hochtouren. „Wir freuen uns auf unsere Fluggäste und sind zuversichtlich, die Metropolregion Nürnberg bald wieder mit Europa verbinden zu können“, so Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe. „Dabei steht der Gesundheitsschutz für Passagiere und Mitarbeiter im Mittelpunkt.“

Aktuell plant „Wizz Air“ die Wiederaufnahme des Flugbetriebs ab Juni. Vorgesehen sind voraussichtlich Flüge von und nach Cluj-Napoca, Bukarest, Skopje, Kiew, Timișoara und Sibiu. Auch „KLM“ hat bereits vor zwei Wochen angekündigt, ebenfalls ab Juni die Verbindung zwischen Nürnberg und Amsterdam wieder einmal täglich aufzunehmen. Die Billig-Airline „Ryanair“ kündigte ebenfalls Flüge ab Juli an, voraussichtlich nach Alicante, Mallorca, Thessaloniki, Palermo und Porto.

Der Airport Nürnberg fährt außerdem die Gastronomie sukzessive wieder hoch. Der Duty Free Shop soll jeweils 90 Minuten vor Abflug öffnen. Auf dem Flughafen wird ebenfalls auf die Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsauflagen geachtet. Für Reisende wurde das Hygieneangebot erweitert: Neben Desinfektionsmittelspendern gibt es nun auch einen Automaten, an dem Mund-Nase-Masken gekauft werden können.

Du bist Künstler? Dann bewerbe Dich jetzt!

FLASH TV – Immer gut informiert!

Anzeige

Redaktion
Über Redaktion 5831 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt