Videospielverfilmung mit blauem Igel: Es ist offiziell: „Sonic the Hedgehog“ erhält Fortsetzung

Anzeige

Der blaue Igel Sonic kehrt zurück - 2019 Paramount Pictures and Sega of America, Inc. All Rights Reserved.

Die Videospielverfilmung „Sonic the Hedgehog“ feierte im Februar 2020 Premiere und lockte am Startwochenende in Deutschland über 360.000 Zuschauer an 475 Kinoleinwände. Weltweit holte der Film am ersten Wochenende ein Eispielergebnis von rund 100 Millionen Dollar. Wie das US-Branchenblatt „Variety“ berichtet, ist eine Fortsetzung bereits in Planung. Das haben Paramount Pictures and Sega Sammy bestätigt. Jeff Fowler (41) wird erneut Regie führen und Pat Casey sowie Josh Miller werden das Drehbuch schreiben. Neal H. Moritz, Toby Ascher und Toru Nakahara werden als Produzenten genannt.

Sichere dir hier „Sonic the Hedgehog“

Die Fortsetzung befindet sich derzeit in der Entwicklung, Cast-Entscheidungen oder ein Starttermin für die Produktion wurden noch nicht bekannt gegeben. „Sonic the Hedgehog“ feierte am 20. Februar Deutschlandpremiere. Im Film muss sich der flinke blaue Igel Sonic in seinem neuen Zuhause auf Planet Erde zurechtfinden und unentdeckt bleiben. Im Film zu sehen sind etwa „Westworld“-Star James Marsden (46) als Polizist Tom und Comedy-Größe Jim Carrey (58, „Dumm und Dümmer“) als Sonics verrückter Erzfeind Dr. Robotnik.

YouTuber Julien Bam (31) leiht dem blauen Igel in der deutschen Version seine Stimme. Bei der Veröffentlichung eines ersten Trailers war der Film bei vielen Fans noch durchgefallen: Paramount reagierte darauf, überarbeitete das Design und verschob den Kinostart – mit Erfolg.

Bewerbe dich jetzt!

Anzeige

Anzeige

Redaktion
Über Redaktion 4698 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt