Frau nach Tod von Baby in Dresden angeklagt

Justitia - Bild: izzet ugutmen / shutterstock.com
Justitia - Bild: izzet ugutmen / shutterstock.com

Nach dem Tod ihres Neugeborenen ist gegen eine 37-Jährige in Dresden Anklage wegen Totschlags erhoben worden. Sie soll das Baby nach der Geburt im Dezember bei Temperaturen von acht Grad Celsius im Freien abgelegt haben, wie die Staatsanwaltschaft Dresden am Montag mitteilte. Dadurch habe die Frau den Tod des Kindes zumindest billigend in Kauf genommen.

Das Neugeborene war erst Stunden später nach einem Hinweis der Beschuldigten gefunden worden. Das Baby, das den Ermittlungen zufolge bei der Geburt lebensfähig war, war da aber schon tot.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29644 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH