Nobelhotel „Hessischer Hof“ in Frankfurt am Main schließt

Symbolbild: Hotel
Symbolbild: Hotel

Das Nobelhotel „Hessischer Hof“ in Frankfurt am Main nahe der Messe wird schließen. Gründe dafür seien die Corona-Pandemie und die damit verbundenen zu erwartenden Umsatzeinbrüche in der Messehotellerie, teilte die Unternehmensgruppe Prinz von Hessen am Donnerstag mit. Um die Zukunftsfähigkeit der Gruppe zu sichern, werde das Hotel im vierten Quartal schließen.

„Der Entschluss ist schmerzhaft, aber er dient dem Schutz der gesamten Unternehmensgruppe“, erklärte Leiter Donatus Landgraf von Hessen. Alle Prognosen wiesen darauf hin, dass im Messegeschäft in den kommenden zwei Jahren mit hohen Verlusten zu rechnen sei. 63 der 350 Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz.

Die Entscheidung sei „aus betrieblicher und strategischer Sicht alternativlos“, erklärte von Hessen. Die Unternehmensgruppe werde sich künftig verstärkt auf ihre touristischen Betriebe, Forst- und Landwirtschaft sowie Weinbau und Kulturveranstaltungen konzentrieren.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 8102 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH