Maskenverweigerer nach Angriff auf Polizisten in Troisdorf bei Bonn angeklagt

Anzeige

Symbolbild: Einsatzwagen der Polizei
Symbolbild: Einsatzwagen der Polizei

Wegen eines Angriffs auf zwei Polizisten in einem Supermarkt im rheinischen Troisdorf hat die Bonner Staatsanwaltschaft Anklage gegen drei Maskenverweigerer erhoben. Die Angeklagten müssen sich wegen gefährlicher Körperverletzung und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verantworten, wie das Landgericht Bonn am Montag mitteilte. Die Tatverdächtigen gehören laut dem Staatsschutz der Bonner Polizei zur Reichsbürgerszene.

Im Mai hatten sich die zwei Männer – der Staatsanwaltschaft zufolge ein 35-Jähriger und ein 38-Jähriger –  und die 30-jährige Frau der Maskenpflicht in einem Supermarkt in Troisdorf nahe Bonn widersetzt. Gegenüber Mitarbeitern hatten sie sich demnach aggressiv verhalten. Bei dem anschließenden Polizeieinsatz sollen die Angeklagten zwei Polizisten unter anderem mit Faustschlägen „nicht unerheblich verletzt“ und ihre Taten gefilmt haben.

Du bist Künstler? Dann bewerbe Dich jetzt!

FLASH TV – Immer gut informiert!

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 10181 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt