Queen absolviert ersten öffentlichen Auftritt seit Monaten

Anzeige

Queen Elizabeth und Gatte Prinz Philip im Jahr 2016 bei der Militärparade "Trooping the Colour". - 2016 Famous/ACE Pictures/ImageCollect

Erstmals seit sieben Monaten hat die britische Königin Elizabeth II. einen öffentlichen Auftritt außerhalb ihrer Residenzen absolviert. Begleitet von ihrem Enkelsohn Prinz William besuchte die Queen am Donnerstag das militärische Forschungslabor von Porton Down im Südwesten Englands. Dort traf die 94-jährige Regentin nach Palastangaben mit Wissenschaftlern zusammen, die zum neuartigen Coronavirus forschen, sowie mit Forschern, die den bei einem Anschlag auf den Doppelagenten Sergej Skripal in Salisbury eingesetzten Nervenkampfstoff Nowitschok identifiziert hatten.

Seit der Verbreitung des Corona-Virus in Großbritannien im März hält sich die Queen mit ihrem Mann Prinz Philip auf Schloss Windsor auf. Für ihren Besuch in dem Labor in Porton Down wurden umfangreiche Vorsichtsmaßnahmen ergriffen. So wurden alle 48 Personen, die sie dort traf, vorher einem Corona-Test unterzogen. Vor den Fotografen trat die Königin ohne Schutzmaske auf. Angesichts ihres hohen Alters gehört sie zur Corona-Risikogruppe.

Mit mehr als 43.000 Todesopfern und mindestens 654.000 Infektionsfällen gehört Großbritannien zu den am schwersten vom Coronavirus betroffenen Ländern Europas.

Du bist Künstler? Dann bewerbe Dich jetzt!

FLASH TV – Immer gut informiert!

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 6610 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt