Polens Regierungschef rät von Reisen in der Weihnachtszeit ab

Anzeige

Mateusz Morawiecki - Bild: Kancelaria Premiera
Mateusz Morawiecki - Bild: Kancelaria Premiera

Polens Regierungschef Mateusz Morawiecki hat seinen Landsleute zur Eindämmung der Corona-Pandemie von Reisen in der Weihnachtszeit abgeraten. „Bitte planen Sie keine Ausflüge“, sagte der Ministerpräsident am Samstag. Die Regierung erwäge derzeit Bewegungsbeschränkungen. Geschäfte würden ab dem 28. November wieder öffnen, die meisten Corona-Beschränkungen, die Anfang November im Zuge eines Teil-Lockdowns verhängt wurden, sollen jedoch bestehen bleiben.  

Die Polen sollten Weihnachten nur im engsten Familienkreis verbringen und nicht zwischen Städten reisen, sagte Morawiecki. Theater, Bars und Restaurants würden bis nach Weihnachten geschlossen bleiben. Schulen sollten weiter Fern-Unterricht anbieten.

„Die Situation ist weiterhin sehr ernst“, sagte der Regierungschef, auch wenn sich die Zahl der Neuinfektionen stabilisiert habe. In Polen wurden zuletzt binnen 24 Stunden mehr als 24.000 neue Corona-Infektionen sowie 574 Todesfälle gemeldet.

Anzeige

FLASH TV – Immer gut informiert!

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 10779 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt