Republikaner Romney gratuliert Joe Biden

Mitt Romney - Bild: Gage Skidmore
Mitt Romney - Bild: Gage Skidmore

Der republikanische US-Senator Mitt Romney hat dem Demokraten Joe Biden zum Sieg bei der US-Präsidentschaftswahl gratuliert – und ist damit der erste Parlamentarier aus dem politischen Lager von Amtsinhaber Donald Trump, der Bidens Wahlsieg anerkennt.

In einer am Samstag im Kurzbotschaftendienst Twitter verbreiteten Erklärung sprach Romney auch im Namen seiner Frau Ann: „Ann und ich gratulieren dem gewählten Präsidenten Joe Biden und der gewählten Vize-Präsidentin Kamala Harris“, schrieb Romney. 

„Wir haben beide als Menschen mit gutem Willen und bewundernswertem Charakter kennengelernt.“ Sie beteten beide, „dass Gott sie in den kommenden Tagen und Jahren beschützen möge“.

Trump selbst weigert sich, den Wahlsieg Bidens anzuerkennen, und geht mit allen juristischen Mitteln gegen das Wahlergebnis vor. Romney, der bei der Wahl 2012 als republikanischer Präsidentschaftskandidat Amtsinhaber Barack Obama unterlegen war, hatte sich in der Vergangenheit als Kritiker Trumps in der Republikanischen Partei hervorgetan. Im Februar war er der einzige konservative Senator, der in der Ukraine-Affäre für eine Amtsenthebung Trumps gestimmt hatte.

Auch der konservative Politiker Jeb Bush, Bruder des früheren Präsidenten George W. Bush, gratulierte Biden. „Nun ist es an der Zeit, die Wunden zu heilen“, schrieb Jeb Bush bei Twitter. „Viele zählen auf Sie, dabei den Weg zu weisen.“ 

Jeb Bush hatte 2016 Ambitionen, für die Republikaner ins Präsidentschaftsrennen zu gehen, war damals aber bei der Nominierung des Präsidentschaftskandidaten dem politischen Quereinsteiger Trump unterlegen.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29644 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH