SUV kommt von Fahrbahn ab – Zwei Tote in Frankfurt am Main

Anzeige

Symbolbild: Rettungsdienst
Symbolbild: Rettungsdienst

Bei einem schweren Autounfall in Frankfurt am Main ist der Fahrer eines SUV auf einen Bürgersteig gerast und hat zwei Menschen tödlich verletzt. Nach Angaben der Polizei kam der Wagen am Samstag in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Hauswand. Dabei wurden zwei Fußgänger und ein Radfahrer schwer verletzt. Ein 62-jähriger Mann und ein 27-jähriger Fahrradkurier starben im Krankenhaus.

Die Polizei geht davon aus, dass überhöhte Geschwindigkeit zu dem Unfall führte, in deren Folge der 38-jährige Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Es gebe keinerlei Hinweise auf ein Autorennen oder einen gezielten Anschlag, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag in Frankfurt. Eine ebenfalls bei dem Unfall im Stadtteil Ostend schwer verletzte 31-jährige Fußgängerin wurde noch in einer Klinik behandelt. 

Der Unfall weckt Erinnerungen an einen tödlichen SUV-Unfall in Berlin im vergangenen Jahr. Ein Sportgeländewagen vom Typ Porsche Macan war auf einer Straße in Berlin-Mitte nach links von der Fahrbahn abgekommen. Er überfuhr vier Menschen sowie mehrere Poller und einen Ampelmast. Ein drei Jahre altes Kind, zwei Männer im Alter von 28 und 29 Jahren sowie eine 64-jährige Frau starben noch am Unfallort. Der Vorfall löste ein Debatte über strengere Auflagen für SUVs in Innenstädten aus.

Anzeige

FLASH TV – Immer gut informiert!

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 10755 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Hinweis: Es gilt die Netiquette! Hier ist kein Platz für Hass und Hetze. Jeder Kommentar kann durch die Redaktion gelöscht werden, sollte er gegen die Netiquette verstoßen.


Nachfolgende Daten kannst Du freiwillig hinterlassen (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!):