Britisches Pfund legt wieder deutlich zu

Britische Pfund - Bild: Yuliasis via Twenty20
Britische Pfund - Bild: Yuliasis via Twenty20

Nach herben Verlusten in der Vorwoche hat die britische Währung angesichts weiterer Verhandlungen über ein Handelsabkommen zwischen Großbritannien und der EU wieder stark zugelegt. Das britische Pfund gewann am Montagvormittag gegenüber dem Dollar 1,38 Prozent und lag bei 1,3406 Dollar für ein Pfund. Im Tausch mit dem Euro stieg der Kurs am Montag ebenfalls deutlich um rund ein Prozent – 90,67 Pence waren nun einen Euro wert, am Freitag waren es noch 91,55 Pence gewesen.

Großbritannien war zum 1. Februar aus der EU ausgetreten, bis zum Jahresende bleibt das Land aber noch im EU-Binnenmarkt und in der Zollunion. Ohne Einigung auf ein Handelsabkommen würden im beiderseitigen Handel zum Jahreswechsel Zölle erhoben mit gravierenden Folgen für die Wirtschaft. Am Sonntag hatten beide Seiten die Zeit für die Gespräche nochmals verlängert. Eine Frist für ein Ende wurde nicht gesetzt. 

Anzeige

Anzeige

Avatar photo
Über Redaktion 29645 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH