Johnson: Kein Post-Brexit-Abkommen mit EU weiter „wahrscheinlichstes“ Ergebnis

Boris Johnson - Bild: Andrew Parsons / No 10 Downing Street
Boris Johnson - Bild: Andrew Parsons / No 10 Downing Street

Der britische Premierminister Boris Johnson hält die Chancen auf eine Einigung mit der EU auf ein Handelsabkommen nach dem Brexit für gering. Beide Seiten seien „noch sehr weit auseinander“, ein Scheitern der Gespräche sei deshalb weiter das „wahrscheinlichste“ Ergebnis, sagte Johnson am Sonntag in London. Er hatte sich davor mit EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen darauf verständigt, die Verhandlungen nochmals zu verlängern.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44519 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt