UNO ruft „Internationalen Tag zur Vorbereitung auf Epidemien“ ins Leben

Symbolbild: United Nations, USA
Symbolbild: United Nations, USA

Inmitten des weltweiten Kampfes gegen das Coronavirus haben die Vereinten Nationen den „Internationalen Tag zur Vorbereitung auf Epidemien“ ins Leben gerufen. Dieser solle jährlich am 27. Dezember stattfinden, hieß es in einer am Montag verabschiedeten Resolution. An diesem Tag sollten die Menschen beispielsweise durch Informationsveranstaltungen für die Gefahren von Epidemien sensibilisiert und die Vorbereitungen auf solche überprüft werden.

Die Resolution wurde unmittelbar vor dem ersten Jahrestag des Beginns der Corona-Pandemie verabschiedet: Am 8. Dezember 2019 wurden im chinesischen Wuhan erste Erkrankungen entdeckt, die von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) nachträglich als erste Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 eingestuft wurden. Seitdem steckten sich weltweit rund 67 Millionen Menschen an, mehr als 1,53 Millionen Infizierte starben.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29562 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.