WHO mahnt zu Vorsicht an Weihnachten in Corona-Krise

Weihnachten - Bild: Vinokurov_Yury via Twenty20
Weihnachten - Bild: Vinokurov_Yury via Twenty20

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat zur Vorsicht an Weihnachten in der Corona-Krise aufgerufen. „Die Festtage sind eine Zeit der Entspannung und des Feierns, aber das Feiern kann sehr schnell in Traurigkeit umschlagen, wenn wir nicht die richtigen Vorsichtsmaßnahmen treffen“, sagte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus auf einer Pressekonferenz in Genf am Freitag. 

„Wenn Sie in einem Gebiet mit hoher Übertragungsrate leben, treffen Sie bitte alle Vorkehrungen, um sich und andere zu schützen“, appellierte Tedros an die Menschen. „Das könnte das beste Geschenk sein, das Sie machen können – das Geschenk der Gesundheit.“ In den vergangenen sechs Wochen sei die Zahl der Corona-Todesfälle weltweit um 60 Prozent angestiegen, erklärte Tedros.

WHO-Corona-Expertin Maria Van Kerkhove zufolge waren dabei einige Regionen stärker betroffen als andere. In Europa stieg die Zahl der wöchentlichen Todesfälle demnach in den vergangenen sechs Wochen um fast 100 Prozent, in Amerika um 54 Prozent und in Afrika um 50 Prozent. „Das Virus ist immer noch im Umlauf. Der Großteil der Welt bleibt gefährdet“, sagte sie. 

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44519 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt