Hessische Polizei beschlagnahmt scharfe Waffen und Munition bei Reichsbürger

Symbolbild: Polizei
Symbolbild: Polizei

Die hessische Polizei hat bei einem mutmaßlichen Reichsbürger im Landkreis Gießen mehrere scharfe Waffen samt zugehöriger Munition beschlagnahmt. Wie die Beamten am Dienstag in Gießen mitteilten, wurde die Wohnung des 62-Jährigen in Hungen bereits am Donnerstag vergangener Woche durchsucht. Es wurden fünf Lang- und Kurzwaffen sowie etwa 2000 Schuss Munition zur Gefahrenabwehr beschlagnahmt.

Aufgrund von Ermittlungen bestehe der Verdacht, dass der Mann der Reichsbürgerszene nahe stehe, erklärte die Polizei. An dem Einsatz in seinem Haus waren auch Beamte eines Spezialeinsatzkommandos beteiligt. Der Mann wurde zur Wache mitgenommen und nach Abschluss polizeilicher Maßnahmen wieder entlassen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz wurde eingeleitet.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29644 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH