Polizei beendet Hochzeitsfeier mit 33 Gästen in Berlin

Berliner Polizei
Berliner Polizei

Eine Hochzeitsfeier mit 33 Gästen in einer Wohnung im Berliner Bezirk Spandau hat die Polizei beendet. Zeugen hätten die Beamten Samstagnachmittag wegen Ruhestörung alarmiert, teilte die Polizei am Sonntag mit. Vor Ort habe eine 26 Jahre alte Frau den Beamten die Wohnungstür geöffnet und angegeben, dass sie mit einigen Gästen eine Hochzeit feiere.

In der Drei-Zimmer-Wohnung zählten die Polizisten 33 Menschen, von denen sich einige vor der Polizei zu verstecken versuchten. Zusammen mit weiteren Einsatzkräften seien die Personalien aller Anwesenden aufgenommen worden. Diese hätten keinerlei Verständnis für den Einsatz gezeigt und vereinzelt auch das Vorhandensein der Corona-Pandemie abgestritten. Gegen alle Anwesenden seien Ermittlungsverfahren eingeleitet worden.

Anzeige

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 23707 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.