Nürnberger Polizei beendet illegales Glücksspiel

Symbolbild: Polizei
Symbolbild: Polizei

NÜRNBERG. Am Freitagabend gegen 20:45 Uhr wurden Nürnberger Polizisten auf ein Anwesen im Nürnberger Stadtteil Tafelhof aufmerksam. Ungewöhnlich viele Personen betraten dort zuvor die Räumlichkeiten eines Gastronomiebetriebs. Als kurz darauf mehrere Polizeibeamte das Anwesen betraten, stellten diese zehn Personen fest, welche im Untergeschoß offensichtlich illegales Glücksspiel betrieben.

Nach Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellten die Beamten rund 10.000 Euro Bargeld sicher.

Die zehn Personen müssen sich nun wegen des Verdachts der Beteiligung am unerlaubten Glücksspiel, sowie verschiedener Verstöße gegen die Infektionsschutzbestimmungen verantworten.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29530 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.