Zweites Todesopfer in Wohnung von 28-jährigem Hamburger war 24-jährige Freundin

Polizei
Polizei

Nach dem Fund zweier Leichen in der Wohnung eines 28-Jährigen in Hamburg haben die Ermittler das zweite Opfer als die 24-jährige Freundin des Manns identifiziert. Der mutmaßliche Täter und die junge Frau seien „nach bislang vorliegenden Kenntnissen liiert“ gewesen, erklärte die Polizei in der Hansestadt am Dienstag. In der Wohnung war nach Angaben vom Montag zudem der Leichnam der 53-jährigen Mutter des Mannes entdeckt worden.

Verwandte hatten am Sonntagabend die Polizei alarmiert, weil die Mutter nicht von einem Besuch bei ihren Sohn zurückgekehrt war und nicht mehr an ihr Handy ging. Polizisten fuhren zu der Wohnung des Mannes und wurden von diesem eingelassen. Daraufhin fanden sie die tote Mutter, deren Leiche mehrere Messerstiche aufwies.

Kurz darauf fanden die Polizisten in der Wohnung auch die zweite Leiche. Zur Todesursache erklärten die Ermittler am Dienstag lediglich, die junge Frau sei „eines gewaltsamen Todes gestorben“. Der 28-Jährige wurde wegen des Verdachts zweier Tötungsdelikte festgenommen. Ein Richter erließ bereits am Montag einen Haftbefehl.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 37916 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH