Zweijähriger fährt Auto in Dortmund gegen Hauswand und verletzt sich schwer

Polizei
Polizei

Ein Zweijähriger hat in Dortmund ein Auto gegen eine Hauswand gefahren und sich dabei schwer verletzt. Ersten Erkenntnissen zufolge wollte die Mutter des Jungen am Freitag mit ihm in das Fahrzeug einsteigen, kehrte aber noch einmal zurück in die Wohnung, wie die Polizei am Montag mitteilte. In der Zwischenzeit ging der fast Dreijährige demnach allein mit dem Schlüssel zum Auto, nahm auf dem Fahrersitz Platz und startete den Motor.

Laut Polizeibericht scherte das Auto aus, überquerte die Straße und fuhr schließlich gegen eine Hauswand, so dass die Airbags ausgelöst wurden. Das Kind wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die inzwischen herbeigeeilte Mutter und Passanten leisteten erste Hilfe. Zur weiteren medizinischen Versorgung brachte der Rettungsdienst den Jungen in ein Krankenhaus.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 37917 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH