Zwei Postdiebe sollen zehntausende Euro ergaunert haben – Untersuchungshaft

Polizei
Polizei

In Düsseldorf sind der Polizei zwei mutmaßliche Postdiebe ins Netz gegangen. Die 31 und 32 Jahre alten Tatverdächtigen sollen per Brief versandte Bankkarten und dazugehörige Geheimnummern abgefangen haben und die gestohlenen Karten benutzt haben, wie die Polizei in der nordrhein-westfälischen Hauptstadt am Mittwoch erklärte. Auf diese Weise sollen sie einen Schaden von etwa 45.000 Euro verursacht haben.

Bereits seit März sei es vor allem in den Düsseldorfer Bezirken Oberkassel und Niederkassel zu einer Serie von Verlusten bei per Post verschickten Bankkarten gekommen. In der vergangenen Woche seien die Tatverdächtigen schließlich nach vorheriger Observation in Zusammenarbeit mit dem Postermittlungsdienst auf frischer Tat ertappt worden, als sie Postsendungen stehlen wollten. Sie wurden einem Haftrichter vorgeführt und kamen in Untersuchungshaft.

Anzeige

Anzeige

Avatar photo
Über Redaktion 29645 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH