Unwetter in Italien: Suche nach Vermissten geht weiter

Bild: glomex

Nach der Überschwemmungskatastrophe in Italien mit mindestens elf Toten sind am Sonntag noch immer nicht alle Vermissten gefunden. Darunter ist ein Kind. Meteorologen kündigen weitere Niederschläge an. Auch der Papst äußert sich zu dem Unglück.

Anzeige

Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 7793 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.