IBES 2023: Verwirrung im Camp: Lucas Cordalis drückt sich

Lucas Cordalis, Djamila Rowe (M.) und Cecilia Rowe. - Bild: RTL
Lucas Cordalis, Djamila Rowe (M.) und Cecilia Rowe. - Bild: RTL

Im Camp herrscht Verwirrung: Da Gigi schon bei der Schatzsuche wach bleiben musste, kann er seine Feuerwache nicht antreten. Tessa und Djamila haben ihr Soll erfüllt und brauchen nun zwei Nachfolger. Papis ist dran, aber wer noch? Lucas ist zwar schon für den Klogang geweckt worden, aber weigert sich, Gigi zu vertreten.

„Ich war schon letzte Nacht dran, weck‘ jemand anderen.“ Er möchte schlafen und will, dass Djamila und Tessa Claudia bitten. Das Botschaftsluder a.D. ist nicht begeistert: „Schlaf und Essen wird überbewertet, alles scheißegal, ich will nur überleben. Das hier ist schlimmer als alles, was ich in meinem Leben erlebt habe. Das ist schlimmer als Knast.“ Und Tessa stimmt zu: „Im Knast hast du deine Ruhe, da hast du maximal das Thema mit der Zimmerkollegin.“

Djamila ist von Lucas‘ Verhalten schwer enttäuscht und möchte ihm am Morgen eine Ansage machen! Claudia muss dran glauben und wird geweckt, während sich Lucas wieder zum Schlafen in sein Bett legt. Djamila entschuldigt sich bei Claudia und erzählt, dass Lucas sich geweigert hat, die Schicht zu übernehmen. Am nächsten Morgen spricht Djamila den Sänger an: „War nicht witzig. Nach der Mittelschicht habe ich ja noch die Schicht danach gemacht.“ „Ich hatte gestern einen ganz schwachen Moment“, erklärt sich der 55-Jährige.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 37917 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.